Puch 350 GS

Es gab zwei Ausführungen: eine zivile Version und die Wehrmachtpuch 350 GS. Die Wehrmachtsversion hatte keine hochgezogenen Auspuffrohre, wegen der beiderseits montierten Metallkofer und keine Hinterradfederung. Die Zivilausführung hatte hinten Federn, die waren aber offen. Diese konnten im Gelände mit Schlamm zusetzen und steckenbleiben.

Gebaut wurden die 350er bis Anfangs 1945. Diese gingen aber nicht mehr an die Front. Bestens bewährte sich dieses Modell in Afrika.

Produktionszahlen

Bauzeit Zivil:                                      1938-1942
Bauzeit Wehrmacht:                     ?-1945
Prod. Stückzahl:                               2500 Zivile Einheiten